( 03375 ) 297656
Link verschicken   Drucken
 

Jens Briesenick

Jens Briesenick

Ich bin seit Oktober 2016 dabei und hoffe eine Bereicherung für die alten Hasen zu sein. Einen Fotoapparat habe ich schon in meiner Jugendzeit in der Hand gehabt, dank meines Vaters. Ich habe Negative entwickelt und erste Erfahrungen gesammelt. Ab 2002 habe ich mit einer Digi geknipst und seit 2009, versuche ich die Fotografie in den "Griff" zu bekommen. Das Wichtigste dabei ist, Spaß und Freude an der Sache zu haben. Fotografiert wird alles was da ist, jedoch finde ich den Ansatz

 

"Photographie als Kunst"

 

sehr inspirierend. Es geht nicht um die absolute Schärfe, ob das Hauptmotiv im Fokus des Goldenen Schnittes liegt oder ob die farbliche Abstimmung nach Komplementärfarben erfolgte, es soll interessant, experimentell, abstrakt und zumindest kreativ sein. Dabei spielt die Technik keine Rolle, entscheidend ist, alle fotografisch-technischen Möglichkeiten auszuschöpfen und immer wieder Neues zu erleben und zu erfahren. Wichtig ist:

  • Sei bei dem was Du machst präsent.

  • Sei mit Hingabe dabei.

  • Steh zu Dir und dem was Du machst.

  • Nutze Deinen eigenen Blick.

  • Fotografie ist Meditation Deiner Sinne.

  • Lass Dich nicht beeinflussen und auf keinen Fall von Deiner Überzeugung abbringen.

  • Lerne dazu aber verliere Dich nicht aus den Augen.

 

In dem Sinne..."Gut' Licht, hab immer Liebe in Deinem Herzen und vertraue Dir selbst."

 

Kontakt